Volles Haus – aber wer wohnt wo?

September und Oktober sind Zügelmonate. Aber so viele Bewegungen wie es derzeit in unsern 26 Wohnungen in der ibc Bonaduz gibt, haben wir doch noch selten erlebt. Ja, man weiss derzeit kaum noch, wer aus welcher Türe tritt oder auf welchem Balkon steht.

Das sei natürlich sehr erfreulich, sagt Barbara Buol, Aktuarin im Vorstand der ibc und zuständig für die Liegenschaft. Sie erklärt, dass nicht nur alle Wohnungen vermietet seien, sondern dass es derzeit auch eine Warteliste für weitere Interessierte gebe.

Doch warum denn diese internen Rotationen von einer Wohnung in die andere? Nun, das sei eben ein Vorteil unserer Genossenschaft: „Wer hier wohnt, kann seine Wohnung wechseln, sobald eine frei wird.“ Das heisst, wenn eine Kündigung vorliegt, dann erfährt man dies sofort am Anschlagbrett. Bedürfnisse ändern sich ja manchmal, und man möchte den Raumumfang entweder vergrössern oder verkleinern.

Ein Beispiel ist etwa Ruth, die plötzlich feststellte, dass sie doch eine grössere Wohnung braucht. Oder Francine, die im Gegenteil mit weniger Quadratmeter auskommt und deren erste Wohnung dann wieder zur Verfügung stand. So ergibt sich ein Hin und Her in den Gängen, im Keller und im Lift sowie draussen mit dem Zügelwagen für die neuen Mieter. Diese sind so zahlreich, dass wir derzeit gar nicht dazu kommen, jeden einzelnen offiziell zu begrüssen. „Aber das wird mit einem Willkommensapéro im Oktober nachgeholt“, versichert Barbara. Neue Gesichter, neue Menschen – wir freuen uns!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: