Der geschenkte Feigenbaum

Kürzlich war ich zu einer Grillparty in Chur eingeladen. In Margrits Garten tummelte sich ein Dutzend Gäste, von denen ich die meisten bisher nicht kannte. Es herrschte fröhliche Sommerstimmung, und als sich alle satt gegessen hatten, da brachte Beatrix ein Anliegen vor. Sie sei nämlich aus Malix, und dieses Dorf befinde sich auf 1116 Meter Höhe über Meer. Das Problem sei, dass ihr Feigenbaum dort oben einfach nicht richtig gedeihe. Sie und ihr Partner würden ihn daher immer im Haus überwintern und im Frühjahr wieder nach draussen bringen.

Aber jetzt seien sie auch nicht mehr die Jüngsten und diese Zügelarbeit falle ihnen immer schwerer. Beatrix schaute in die Runde: „Hat jemand Interesse an unserm Feigenbaum?“ Ich meldete mich und sprach von unserm ibc-Garten auf nur 600 Meter Höhe. Das war jetzt etwas voreilig, denn ich konnte ja nicht für die ganze Genossenschaft sprechen. Was wusste ich denn vom Transport und von der Pflege eines umgesetzten Baumes! Aber Beatrix sah schon eine Zukunft für ihren Baum und meinte mit Nachdruck: „Gell, meldest dich.“

Was war zu tun? Anderntags schrieb ich eilig unserer Vertreterin der Gartengruppe ein Mail: „Können wir einen geschenkten Feigenbaum brauchen?“ Klar, in einer Genossenschaft kann man so eine Frage nicht gleich mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten. Es gilt abzuwägen: Wo hats noch Platz, wie gross wäre der zusätzliche Arbeitsaufwand, wer kümmert sich um den Malixer Baum? Schliesslich sind wir keine Fachleute punkto Baumpflege, und ja, jeder und jede hat doch sonst schon eine Menge zu tun. Aber immerhin hat unsere Gartenfrau Barbara zugesagt, das Thema mit den andern Gartenleuten zu besprechen, nur gerade jetzt sei sie noch in den Ferien.

So warten wir mal ruhig ab, ob unser Garten dem Baum aus Malix eine neue Lebenschance gebend darf.

 

 

 

Ein Kommentar zu „Der geschenkte Feigenbaum

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: